Craniosakrale Therapie

Die Cranio-Sacrale Therapie ist aus einer speziellen Form der Osteopathie heraus entstanden, die als "Osteopathy in the Cranial Field" vom US-amerikanischen osteopathischen Arzt William Garner Sutherland D.O. begründet wurde.

Sie basiert auf der Arbeit mit dem so genannten Cranio-Sacralen-System, einem Pulssystem der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit, welches am ganzen Körper ertastbar ist. Praktizierende dieser Methode erspüren den Rhythmus dieses Systems und können durch gezielte Techniken und Mobilisationen dessen Harmonisierung und Stärkung bewirken. Dadurch werden körperinnere Blockaden gelöst und eine verbesserte Funktionsfähigkeit des vegetativen Nervensystems und des Endokriniums erreicht. Damit verbunden ist eine gestärkte Immunabwehr und die Erhöhung des energetischen Grundpotenzials im gesamten Körper. Die Craniosacrale Methode arbeitet ganzheitlich – nicht direktiv – auf struktureller, emotionaler und psychologischer Ebene